Und nun?

von Marc Lippuner //

Seit etwa zwei Wochen ist es ziemlich ruhig auf diesem Blog. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Der 20. Geburtstag ist gefeiert und die Laufzeit des #quer20-Jubiläums war von der Leipziger bis zur Frankfurter Buchmesse angesetzt. Seit wir im März gestartet sind, ist mindestens einmal pro Woche ein Beitrag erschienen, manchmal waren es sogar vier. Insgesamt sind nun 68 Blogposts online. Beteiligt haben sich zahlreiche Autor_innen und Buchhändler_innen, eine Handvoll Lektor_innen, Journalist_innen, Kolleg_innen sowie Praktikant_innen (wobei es hier oft Schnittmengen gibt). Sogar eine Nachbarin war dabei. Ilona und Jim, das Gründungsteam des Querverlags, steuerten Anekdoten aus den letzten 20 Jahren bei sowie sinnige und unsinnige Hitlisten, die in der Rubrik „Unsere 20“ gesammelt wurden. Die sehr persönlichen Texte, Fotos und Illustrationen dokumentieren ganz wunderbar die wechselvolle 20-jährige Geschichte des Querverlags: Sie liefern Einblicke in die Schreib- und Verlagsarbeit, zeugen von der literarischen Bandbreite der Autor_innen, zeigen verpasste Chancen auf, erzählen von Krisen und Beinahe-Bankrotten, von stetig wiederkehrenden Streitpunkten, aber auch von zahllosen glücklichen Momenten. Ich bin mir sicher: Kein anderer Verlag im deutschsprachigen Raum hat bislang auf diese Weise und auf ähnlich freimütige Weise seine Geschichte der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Projekt wurde für den Virenschleuderpreis 2015 nominiert und zog mit sagenhaften 709 Stimmen in die Endrunde. Selbst, wenn den Preis dann eine andere ansteckende Marketingkampagne gewonnen hat, so freue ich mich sehr über die Aufmerksamkeit, die der Querverlag dadurch bekommen hat. Denn darum ging es schließlich: um Aufmerksamkeit im Digitalen. Den Querverlag im Jubiläumsjahr in den sozialen Netzwerken vorzustellen, neue Zielgruppen zu erreichen, den Austausch vom Off- ins Online zu erweitern. Im letzten halben Jahr konnten Instagram und Twitter als neue Kanäle neben Facebook etabliert werden, und es ist schön zu sehen, wie sich Jim mit Twitter angefreundet hat und dass Ilona mit Querverlagsbüchern in Berlin und dem Berliner Umland unterwegs ist, um sie für Instagram in Szene zu setzen.

quer20_undnunDoch was machen wir nun mit dem Blog?

Wir machen einfach weiter, denn nichts ist trauriger als ein vor sich hin vegetierender Blog. Er ist eben kein Buch, das man nach knapp 70 Kapiteln zuschlägt und zurück ins Regal stellt.
So wie die drei Social-Media-Accounts weiter aktiv gepflegt werden, so soll auch der Blog weiter mit neuen Inhalten bestückt werden. Nicht ganz so häufig wie bislang, aber doch in schöner zeitnaher Unregelmäßigkeit. Aus dem Jubiläumsblog, dessen Namen wir aufgrund seiner Griffigkeit nicht ändern möchten, soll eine Art Online-Magazin werden, das aus dem Querverlagskosmos berichtet. Der Fokus soll vom anekdotischen Storytelling über die vergangenen zwanzig Jahre in Gegenwart und Zukunft rücken: Autor_innen werden über ihre aktuellen Buchprojekte berichten, die Rubrik „Unsere 20“ wird weiter befüllt, in einer neuen Reihe soll ein Querverlagsbuch digital fortgeführt werden, Gewinnspiele und Mitmachaktionen sollen auch künftig hier stattfinden.

Darüber hinaus bietet der #quer20-Blog Platz für Eure Ideen. Habt Ihr Fragen an unsere Autor_innen? Wenn die Antwort für einen Blogpost reicht, dann werdet Ihr sie womöglich hier finden. Wollt Ihr uns Eure TopFive aller Querverlagsbücher vorstellen? Vielleicht ist hier der richtige Ort dazu. Wollt Ihr den Blog politischer, literarischer oder weiterhin so anekdotisch wie bisher? Wir freuen uns über Eure Anregungen und hoffen, dass #quer20 sich über das Jubiläumsfeiern hinaus zu einer lebendigen, zeitgemäßen und unterhaltsamen Plattform entwickelt.

//

Marc Lippuner hat 2015 die Kulturfritzen gegründet, ein Projektbüro für kulturelle Angelegenheiten im sozialen Netz. Mit den Kulturfritzen unterstützte er als Initiator und Projektleiter von #quer20 den Querverlag, das Jubiläum auch in den sozialen Netzwerken gebührend zu feiern. Die Social-Media-Aktivitäten des Verlags werden auch künftig von ihm betreut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s