Wie die Zeit vergeht

stressenreuter_love-to-love-you-baby-1von Jan Stressenreuter //

Neulich ist mir aufgefallen, dass ich dieses Jahr ein kleines Jubiläum feiere: 2002, vor genau 15 Jahren, ist Love to Love You, Baby erschienen, mein Debütroman – ein Buch über ein Coming-out in der hessischen Provinz, noch dazu in den 70er Jahren. Viele skurrile Charaktere bevölkern den Roman, angefangen bei Oma Gundi, dem Wellensittich Lisa und der Tierhändlerin Frau Podgornovskaja. Aber natürlich geht es vor allem um die erste große Liebe zwischen der Hauptfigur Tobias und seinem Freund Sebastian.

Genauso schräg wie der Roman selbst ist die Entstehungsgeschichte. Ich hatte meinen Mann schon länger mit ersten Schreibversuchen gequält, die alle furchtbar traurig und depressiv waren – was wahrscheinlich daran lag, dass ich zu diesem Zeitpunkt in einem Hospiz arbeitete. Schließlich forderte er mich genervt auf, doch mal „was Lustiges“ zu schreiben. Nach einem ersten Probekapitel schleifte er mich zu einer damals noch existierenden schwulen Buchhandlung in Köln und zwang mich, den Inhaber zu bitten, ob ich mein Geschreibsel nicht mal vorlesen könne. Da ich ja überhaupt keine Rampensau bin, wäre ich am liebsten im Boden versunken. Aber erstaunlicherweise willigte der Buchhändler ein. Für mich noch viel erstaunlicher war, dass tatsächlich Leute zu meiner ersten Lesung kamen und zur nächsten Lesung auch und auch zur übernächsten, bis ich schließlich das gesamte unveröffentlichte Manuskript über einen Zeitraum von etwa 6 Monaten vorgelesen hatte. Inzwischen hatte auch Jim Baker vom Querverlag von diesem ungewöhnlichen Experiment gehört und bot mir nach Prüfung des Manuskripts meinen ersten Buchvertrag an – mit dem Ergebnis, dass die Lesung des letzten Kapitels im Februar 2002 gleichzeitig die Buchpremiere meines ersten Romans war.

stressenreuter_love to love you 2Love to Love You, Baby gibt es nach 15 Jahren noch immer zu kaufen – was in der sehr schnelllebig gewordenen Buchbranche nicht selbstverständlich ist – und erfreut sich bei den Lesern weiterhin großer Beliebtheit. Inzwischen wird die 2. Auflage verkauft und das Buch hat ein neues Cover – weil das erste doch sehr pink und hellblau war. Und natürlich habe ich zu diesem Roman eine ganz besondere Beziehung, weil es mein erster war, und weil er mir ermöglicht hat, im Alter von 40 Jahren eine Karriere als Schriftsteller zu starten.

//

Jan Stressenreuter wurde 1961 in Kassel geboren. Er studierte Anglistik und anglo-amerikanische Geschichte in Köln, wo er bis heute lebt. Seit 2002 ist er als freier Autor tätig. Im Querverlag sind seither zehn Romane und zahlreiche Erzählungen in Anthologien erschienen. Weitere Texte entstanden für Männerschwarm, Bruno Gmünder und den Konkursbuchverlag. Darüber hinaus veröffentlicht Stressenreuter Beiträge in Zeitungen und Zeitschriften.

Links:
Website
Autorenseite vom Querverlag
Facebook-Seite

//

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s